Die Schubladen haben mich wieder, zumindest für den Moment. Ein Jahr lange habe ich meine Firma für professionelle texte geschlossen, steuerlich beendet, Büro ausgeräumt, Keller ausgeräumt, sortiert, weggeworfen, eingelagert …

Und jetzt kommen sie, die kleinen Freiräume, die mehr versprechen, mir mehr versprechen, mir mehr versprechen, weil ich es erwarte 😉 Die Freiräume zum ganz privaten Schreiben. Ohne Anspruch. (Erstmal.) Langprosa, Lyrics und Lyrik, Wortspiele, Aphorsimen.

Aber wahrscheinlich will ich nicht alle in der Schublade lassen. Manche landen vielleicht erstmal hier. Und es kann gut sein, dass ich den einen oder anderen auch in anderen Medien veröffentlicht sehen will. Später.

Jetzt erstmal: Neues Vergnügen am Schreiben!
Aber zuerst: Website fertig bauen …